Unsere Kräuterpost




Ein Dank

für die

Leichtigkeit

und

Unberschwertheit

der Natur

 

 Natuerlichkeit ist keine Taste

auf dem Handy








Der Mensch kann ohne Gold,

aber nicht ohne Salz leben

 

aus: https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/lebensmittel/salz/index.html

 Salz ist ein lebenswichtiger Stoff.

Jeder Mensch muss pro Tag zirka sechs Gramm Salz zu sich nehmen, um seinen Bedarf zu decken. Seit Jahrtausenden haben Menschen deshalb immer komplexere Methoden entwickelt, um das begehrte Mineral abzubauen.
Über lange Zeit hinweg blieb Salz ein sehr wertvolles Gut und brachten jenen, die es besaßen, Reichtum und Macht. Das "weiße Gold" schuf florierende Städte und beflügelte den internationalen Fernhandel. Erst mit der Industrialisierung wandelte sich das einstige Luxusgut zum billigen Alltagsprodukt.

 

Das weiße Gold der Hochkulturen

Schon für die frühen Hochkulturen wie Ägypter, Sumerer und Babylonier war Salz ein bedeutender Stoff. Sie nutzten es als Gewürz und als Konservierungsmittel für ihre Nahrung.

Gewonnen wurde das Salz entweder aus Meerwasser oder aus Ablagerungen in Salzwüsten. Für die Ägypter war Salz zusätzlich sehr wichtig, weil es zum Mumifizieren der Leichname genutzt wurde.

Bei den Griechen und Römern wurde ausschließlich Meersalz verwendet. Mithilfe von Sonne und Wind verdunstete in eigens angelegten Salzgärten Meerwasser. Auf dem Boden der ausgetrockneten Becken blieb festes Salz zurück. Diese Art der Salzherstellung ist mit viel Aufwand verbunden und so war Salz bei den Römern ein hoch geschätztes Gut.

Der römische Schriftgelehrte Cassiodorus schrieb vor über 1500 Jahren: "Der Mensch kann ohne Gold, aber nicht ohne Salz leben." Um auch das Landesinnere mit dem lebenswichtigen Element zu versorgen, wurde das Salz über die "Via Salia", die Salzstraße, ins Binnenland transportiert.

 

Der Salzhandel war ein einträgliches Geschäft und viele Städte kamen durch ihn zu Reichtum. Die mächtige Stadt Rom entstand zum Beispiel an der Stelle, wo sich der Salzhandelsweg mit dem Lauf des Tibers kreuzte.

Die Römer speisten gern luxuriös, dabei war neben anderen Gewürzen auch Salz sehr wichtig. Beamte und Soldaten bekamen ihren Lohn teilweise in Form von Salz ausgezahlt. Daher kommt auch der heutige Begriff Sold.

Zur Erhaltung des inneren Friedens wurde Salz zeitweise sogar durch den römischen Staat subventioniert, um es auch für einfache Menschen erschwinglich zu machen.


========================================================================

 Salz für uns

Es ist ein Irrglaube, das Salz für den Menschen schädlich ist.

Salz ist für uns lebensnotwendig und heilend. Es sorgt für den Aufbau unseres Organismus, die Leitfähigkeit der Nervenbahnen, die Muskeltätigkeit und reguliert unseren Flüssigkeitshaushalt.


 Unsere Gewürzzubereitungen

Juwelen der Kräuter und Weißes Gold

 


Unsere Gewürzzubereitungen werden mit frischen Kräutern hergestellt.

Wir mischen unser Salz mit frischen, zerkleinerten Kräutern und lassen es lange Zeit durchziehen. Anschließend wird die Mischung getrocknet. Durch die Art der Fertigung erzielen wir hervorragende  Farb- und Aromaergebnisse.

Zur Herstellung verwenden wir unter anderem frisches Zwiebellauch, frische Zwiebeln, frischen Sellerie, Currykraut, Oregano, Schnittlauch, Basilikum, Koriander, Bohnenkraut, Viola-blüten und Rosmarin

Auch Wildkräuter, wie wilder Majoran, Bärlauch, Beifuß, Wildrosenblütenblätter, Schafgarbe, Blutampfer, Giersch, Taubnessel, Spitzwegerich, Löwenzahn- und Lindenblätter werden von uns verwendet


Chilischoten und Pfefferkörner verleihen unseren Gewürzzubereitungen eine besondere Geschmacksnote.


Salz mit Kräutern, die im Salz konserviert werden, sind wichtig für unsere Ernährung und leisten uns in der Küche wertvolle Dienste.


Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Kräuter- und Gewürzmischungen,

sie werden begeistert sein. Kochen und Genießen sind wundervoll.

 

Wir laden sie ein zu unserer Veranstaltung am

03. Oktober 2019 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr


Juwelen der Kräuter

und weißes Gold



                                 in der Natur ankommen,

                                                         Natur genießen,

                                                                    Natur erleben  

  

Weil Du es Dir wert bist

 

Ihre Kräuterfee Robanna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        ankommen,

                 genießen,

                         erleben  

 

      Neu seit 20.04.2019 

Barletta - Eis 

 

handwerklich hergestelltes italienisches Eis aus

Berlin-Kreuzberg

 

DIE LEIDENSCHAFT, HINGABE UND

DER GLAUBE AN DIE TRADITIONELLE

HANDWERKSKUNST MACHEN DEN UNTERSCHIED

(Texte aus

https://www.barletta-eis.de)

 


Hofladenöffnungen und Besichtigungen auf dem Kräuter- und Naturhof  

 

Mittwoch 13.00 - 16.00 Uhr

Samstag 10.00 - 16.00 Uhr

Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

 

Donnerstag, 03.10.2019

10.00 - 16.00 Uhr geöffnet


Sonntag, 06.10.2019

geschlossene Veranstaltung


Gern auch nach telefonischer Vereinbarung 


Hofgastronomie

08.09.2019, 15.09.2019,

22.09.2019, 29.09.2019, 03.10.2019

 12.00 - 15.00 Uhr

Altweiberkracher